Peggy Ben Saad

hat eine Gesangsausbildung und 13 Jahre mit großem Erfolg beim Meininger Gospelchor auch als Solistin gesungen. Sie hat vier Jahre einen Jugendtheaterkurs geleitet, kleinere und große Rollen in verschiedenen Inszenierungen gespielt.

2009 spielte Peggy beim Musical „Rhönpaulus“ in Dermbach die Wirtin.

2012 spielte Peggy beim Südthüringer Amateurtheater Obermaßfeld eine Zigeunerin. Bereits hier war sie für die musikalische Gestaltung der Zigeunerlieder und für die Choreographie zuständig. Die Lieder wurden auch von ihr gesungen.

2013 spielte Peggy beim Südthüringer Amateurtheater Obermaßfeld die Wirtin Hanne. Sie war zuständig für die Choreographie und für die musikalische Gestaltung der live gespielten und gesungenen Lieder. Sie hatte auch die Gesangsparts inne.

2013 spielte Peggy beim Südthüringer Amateurtheater Obermaßfeld die Sängerin Katharine aus Berlin und brachte ein 8 minütiges Madley von Paul Linke zum Besten.

2015 spielte Peggy beim Südthüringer Amateurtheater Obermaßfeld eine der beiden Hauptrollen in „1612-Hexen“. Sie verkörperte Christina Vatter, eine wegen Hexerei zum Tode verurteilte Frau. Hier war Peggy zuständig für alle Gesangsparts und hat die Choreographien ausgearbeitet. Weiterhin hatte sie die Regie für die Szene „Walpurgisnacht“

2016 spielte Peggy beim Südthüringer Amateurtheater Obermaßfeld eine der beiden Hauptrollen in „1612-Hexen“. Sie verkörperte Christina Vatter, eine wegen Hexerei zum Tode verurteilte Frau. Hier war Peggy zuständig für die Regieassistenz, alle Gesangsparts und hat die Choreographien ausgearbeitet. Weiterhin hatte sie die Regie für die Szene „Walpurgisnacht“

Ebenfalls auf der Henneburg inszenierte Peggy Ben Saad 2016 das Märchen „Schneewittchen“. Mit großem Erfolg wurde dieses Märchen unter ihrer Regie aufgeführt. Sie war hier für die musikalische Gestaltung, die Choreographie, Kostüme, Requisiten, sprich für die komplette Umsetzung des Stückes zuständig.

2017 inszenierte Peggy Ben Saad noch einmal das Märchen „Schneewittchen“ im Bürgerhaus Untermaßfeld. Hier spielte sie noch zusätzlich den ersten Zwerg und Prinz Theophil.

Seit Peggy 2018 dem Südthüringer Amateurtheater den Rücken gekehrt hat, ist sie beim SAT-Förderverein aktiv. Sie wird in unserem neuen Historienspiel  Gräfin Margarete von Henneberg verkörpern und im Stück fünf Musical-Songs teils solistisch und teils im Duett singen. 

Aufführungen

Immer ab 20.00 Uhr

GENERALPROBE
(öffentlich)

Premiere

2. Aufführung

3. Aufführung

4. Aufführung

5. Aufführung

Frage stellen

 

Falls Sie Fragen haben, können Sie uns jederzeit gerne kontaktieren.